Leistungen

 

Die Fusspflege auf Heilmittelverordnung  ist in unseren Podologischen Praxen in Leipzig und Wurzen beim diabetischen Fußsyndrom möglich, da wir uns auf den diabetischen Fuß spezialisiert haben und die Zulassung für alle Krankenkassen vorhanden ist.

Selbstverständlich bieten wir auch medizinische Fußpflege als Privatleistung an.
Bitte beachten Sie, dass auf die hierfür erbrachte Leistung zukünftig die jeweils gültige Umsatzsteuer anfallen kann. Diese Mehrwersteuer entfällt wenn Sie ein Rezept vom Arzt oder Heilpraktiker vorlegen, woraus hervorgeht, das die Fußpflege in unseren Praxen für Podologie  durchgeführt werden sollen, mit Angabe der Behandlungsanzahl.

Medizinische Indikationen dafür können folgende sein:

  • Patienten mit Neuropathie, Angiopathie, Rheumatiker, Diabetiker und Patienten welche Antikoagulanzien (Blutverdünner) einnehmen
  • Pathologische Veränderungen (Deformitäten) am Fuß mit Hyperkeratosen (Hornhaut) und Clavi (Hühneraugen)
  • Pathologische Haut-  und Nagelveränderungen am Fuß mit verdickten Nägeln, eingewachsenen Nägeln,  Onychomykose (Nagelpilz) und Psoriasis (Schuppenflechte)

Zu unserem Leistungsspektrum gehören:

Vor Beginn der Podologischen Behandlung mit Heilmittelverordnung erheben wir in unserer Praxis einen Fußstatus. Dieser Umfasst die Anamnese, Palpation, und die Inspektion des gesamten Fußes auf  Deformationen, Hautbeschaffenheit und pathologische Veränderungen.
Danach erfolgen Neurologische Tests mit Hilfe der Stimmgabel nach Rydel-Seiffer, Monofilament, Tip-Therm, die Palpation der Fußpulse und die Schuhinspektion.
Es erfolgt eine schmerzfreie Fußpflege und die Podologische Behandlung von pathologischen Nagel- und Hautveränderungen wie Onychomykose (Nagelpilz), Clavi (Hühneraugen), Hyperkeratosen (Hornhaut), Rhagaden (Einrisse in der Haut) mit modernster Technik und manueller Behandlung.
Dabei  wird besonders großen Wert auf Hygiene gelegt. Deshalb werden unsere Geräte und Instrumente nach der Landeshygieneverordnung Sachsen entsprechend gereinigt, desinfiziert und sterilisiert, sowie nur zugelassene Desinfektionsmittel nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie verwendet.